Jahresbericht der Seelsorgeeinheit 2015

Liebe Angehörige der Pfarreien Altstätten, Hinterforst-Eichberg, Lüchingen, Marbach und Rebstein

 

Zwischen „Abschied und Aufbruch“ steht im Moment die Seelsorgeeinheit Altstätten und mit ihr die fünf Pfarreien Altstätten, Hinterforst-Eichberg, Lüchingen, Marbach und Rebstein. Mehrere personelle Veränderungen prägten das vergangene Jahr und unsere aktuelle Situation:

 

Wir verabschiedeten Donat Haltiner am 28. Juni 2015. Nach sechsjähriger Tätigkeit als Seelsorger in Rebstein wechselte er in seinen Heimatort Montlingen. Für ihn durften wir am 16. August 2015 Ramona Baumgartner begrüssen, die in den kommenden zwei Jahren die Berufseinführung zur Pastoralassistentin absolviert. Ebenfalls im Sommer verabschiedeten wir Jugendarbeiterin Judith Marte.

Alt-Abt Martin Werlen wirbelte mit seinem Vortrag "in der Kirche Staub auf".
Alt-Abt Martin Werlen wirbelte mit seinem Vortrag "in der Kirche Staub auf".

Im Mai erreichte uns die Nachricht, dass Bischof Markus Büchel unseren Pfarrer Albert Wicki zum neuen Regens des Bistums ernannt hat. Der Weggang aus dem Rheintal fiel Albert und allen, die ihn als einfühlsamen Seelsorger schätzten, schwer. An Abschiedsgottesdiensten in allen fünf Pfarreien am Ende des Jahres sagte Albert Wicki Lebewohl.

 

Neben den vielen mittlerweile bewährten Angeboten in unserer Seelsorgeeinheit war ein aussergewöhnlicher Höhepunkt des vergangenen Jahres der Vortrag des Benediktinermönchs Martin Werlen. In der vollbesetzten Lüchinger Kirche, wirbelte der ehemalige Abt des Klosters

Einsiedeln am 8. September 2015 „in der Kirche Staub auf um miteinander zu staunen, was zum Vorschein kommt“ - wie der Titel seines Vortrages versprach.

Generalvikar Josef Rosenast ist 2015 als Visitator und Firmspender zu Gast gewesen.
Generalvikar Josef Rosenast ist 2015 als Visitator und Firmspender zu Gast gewesen.

Ebenfalls im September standen die Gesamterneuerungswahlen der katholischen Behörden an. An dieser Stelle sei allen verabschiedeten Räten für ihre Dienste in den vergangenen Jahren, den Neugewählten für ihre Bereitschaft herzlich gedankt. An der Herbsttagung der Räte unserer Seelsorgeeinheit am 27. November 2015 in Marbach tauschten wir uns über die Zukunft unserer Pfarreien aus. Mit grosser Überraschung und Freude lernten die bisherigen und neuen Kirchenverwaltungs- und Pfarreiräte Kaplan Roman Karrer kennen, der sich um unsere Pfarrstelle bewirbt.

 

Gesellschaftlich prägten das Jahr 2015 die zahlreichen Bilder der vielen Flüchtlinge, die den Weg nach Europa und somit auch in die Schweiz suchen. Seit Jahren engagieren sich unsere Kirchen für die Begegnung unter und mit Flüchtlingen mit dem „Asyl-Kafi“ bei der Brocki Altstätten und dem gemeinsamen Weihnachtsessen von Schweizern mit Flüchtlingen am 23. Dezember im evangelischen Kirchgemeindehaus Altstätten.

Abschied von Pfarrer Albert Wicki und Pastoralassistent Donat Haltiner im 2015.
Abschied von Pfarrer Albert Wicki und Pastoralassistent Donat Haltiner im 2015.

Papst Franziskus wünscht sich für alle Pfarreien eine Haltung des „Aufbruchs“, in der sie fähig sind „sich ständig zu erneuern und anzupassen, weiterhin die Kirche (zu) sein, die inmitten der Häuser ihrer Söhne und Töchter lebt“  (Apostolischen Schreiben „Evangelii gaudium“ lat. Freude über das Evangelium). In diesem Sinne schauen wir - nach einer halbjährigen Pfarrvakanz, die uns zum Teil noch bevorsteht, - zuversichtlich in die

künftige Weiterentwicklung unserer Pfarreien.

 

Im Namen des Pastoralteams

Klaus Heither, Teamkoordinator

 

Die aktuelle Agenda:

Gottesdienste

Sa 17.00 Lüchingen
  18.30 Altstätten
So 09.30 Altstätten
  09.30 Marbach
  11.00 Rebstein
  11.00 Hinterforst
     
Mo 19.00 Altstätten
Di 09.45 Geserhus
  10.00 Haus VIVA
  19.00 Lüchingen
Mi 09.00 Rebstein
  19.00 Marbach
Do 09.30 Altstätten
  15.45

Pflegeheim

Fr 16.30 Heim Forst
  18.00 Kloster M. Hilf

Aktuelles Pfarreiforum